overlay Shopplan area
EG    |    1. OG    |    2. OG

DIY-Matcha-Detoxmaske

DIY-Matcha-Detoxmaske

Detox fürs Gesicht: „Frühjahrsputz“ für die Haut
mit der DIY-Matcha-Detoxmaske

 

Wenn sich die Sonnenstrahlen jetzt im Frühling wieder öfter blicken lassen, bekommen auch wir Lust, unsere Haut so richtig zum Strahlen zu bringen. Die DIY-Matcha-Detoxmaske ist mit ihren drei Zutaten nicht nur schnell gemacht, sie sorgt auch für eine ordentliche Portion Feuchtigkeit und macht müde Winterhaut so richtig munter.

 

Matcha für einen strahlenden Teint

Der Wechsel zwischen Kälte und Heizungsluft macht unsere Haut nicht selten trocken und lässt sie fahl wirken. Deshalb freut sie sich zu Frühlingsbeginn ganz besonders über eine kleine Detoxkur von außen. Hier kann Matcha als wahres Superfood so richtig punkten.

Als Matcha Latte getrunken, ist das grüne Pulver inzwischen eine wirklich gesunde und beliebte Alternative zum Kaffee. Doch Matcha macht uns nicht nur von innen wach und schön. Angewendet als Gesichtsmaske, wirkt Matcha antibakteriell und entgiftend – die antibakterielle Wirkung wird durch den Honig sogar noch verstärkt. Darüber hinaus helfen die im Matcha enthaltenen Antioxidantien bei unreiner Haut, reduzieren kleine Fältchen und sind somit ein natürlicher Anti-Aging-Spezialist. Das Ergebnis: Eure Haut wird weich, strahlend und bekommt ihre natürliche Frische und den sanften Glow zurück.

 

3 Zutaten, ganz viel Frische

Für eure DIY-Matcha-Detoxmaske braucht ihr

• 1 Esslöffel Matcha Pulver

• 1 Esslöffel Honig

• 1 Esslöffel Naturjoghurt

Die Zutaten eigenen sich besonders gut, wenn ihr ölige oder Mischhaut habt. Ist eure Haut sehr trocken, könnt ihr den Honig ganz oder teilweise durch Oliven- oder Kokosöl ersetzen.

Und so wird’s gemacht:

Gebt die drei Zutaten in eine kleine Schüssel und mischt sie mit einem Löffel gut durch, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Wenn der Honig nicht flüssig ist, wärmt ihr ihn vor dem Vermischen kurz auf. Die Maske könnt ihr ganz einfach mit den Fingern auftragen oder einen Kosmetikpinsel verwenden.

Und jetzt geht’s ans Entspannen: Am besten macht ihr euch einen leckeren Matcha-Latte, schnappt euch ein gutes Buch und lasst die Maske 15 Minuten lang einwirken. Anschließend entfernt ihr sie mit warmem Wasser.

Ein Tipp: Wenn ihr die DIY-Matcha-Detoxmaske nach dem Duschen auftragt, kann sie noch besser wirken, da das warme Wasser die Poren öffnet.

Wie ihr seht, wirkt Matcha nicht nur von innen, sondern gönnt eurer Haut als DIY-Matcha-Detoxmaske eine verdiente Auszeit vom Alltag. Detox ohne viel Aufwand, dafür aber mit ganz viel Wirkung. Praktisch, oder?

 

 

BACK