NUR MEHR
00 Tage
00 Std
00 Min
00 Sek
: : :
BIS ZUM NEUEN JAHR!

 

Diese Zutaten benötigt ihr für die Zubereitung:

  • ca. 10 g getrocknete Kräuter wie Rosmarin, Basilikum, Thymian, Oregano, Petersilie und Bohnenkraut
  • 90 g getrocknete Tomaten
  • 200 g Meersalz

Schritt 1

Zuerst die getrockneten Tomaten und alle Kräuter in eine Schüssel geben, gut vermischen und dann pulverisieren. Hierfür einen Mixer, Mörser oder elektrische Kaffeemühle verwenden.

Schritt 2

Als Nächstes das Meersalz hinzugeben und die Mischung erneut pulverisieren. Dabei darauf achten, dass alle groben Stücke zerkleinert werden.
Jetzt das Salz kurz probieren und bei Bedarf das Mischverhältnis etwas anpassen und nach Wunsch mehr Kräuter oder Pfeffer hinzufügen. Die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden! Ihr könnt auch anstatt von Meersalz zu Himalaya-Salz, Fleur de Sal oder Steinsalz greifen.

Schritt 3

Einen großen Teller oder ein Tablett mit Backpapier bedecken, darauf die Kräuter-Salz-Mischung gleichmäßig verteilen und diese für 2-3 Stunden trocknen lassen. Wenn’s etwas schneller gehen soll, kann das Salz auch auf einem Backblech verteilt und für eine Stunde bei 50-70 °C in den Ofen gestellt werden.

Jetzt die trockene Gewürzmischung optional erneut zerkleinern, falls die Konsistenz noch etwas zu grob erscheint. Bei größeren Mengen können auch verschiedene Ausführungen gefertigt werden. Der gröbere Mix ist zum Beispiel perfekt für Gegrilltes oder Salate. Feines Pulver eignet sich gut zum Würzen von Suppen und Saucen.

Schritt 4

Das fertige Kräutersalz kann nun in ein Glas oder einzelne kleinere Behälter gefüllt werden. Im Idealfall sollte es verschließbar sein, damit keine Feuchtigkeit eindringt und die Mischung möglichst lange genießbar bleibt.

Fertig ist das neue Lieblingsgewürz! Hättet ihr gedacht, dass sich mediterranes Feeling zum Streuen so einfach und schnell zaubern lässt?

 

 

Tipp:
Bereitet am besten gleich eine größere Menge zu, denn das Kräutergewürz ist ein super Mitbringsel oder Dankeschön für eure Liebsten. Mit etwas Bast, einer schönen Schleife und einem personalisierten Etikett, lassen sich die Gläschen ganz schnell zum Verschenken aufhübschen. Viel Spaß beim Nachkreieren!