overlay Shopplan area
EG    |    1. OG    |    2. OG

Faschingskrapfen zum Nachmachen

Faschingskrapfen zum Nachmachen

Die närrischste Zeit im Jahr ganz ohne Krapfen? Das ist einfach unvorstellbar! Schon beim Gedanken an den goldbraun gebackenen Germteig gefüllt mit herrlich süßer Marmelade läuft einem das Wasser förmlich im Mund zusammen.

Der Faschingsklassiker hat seine Anfänge im Mittelalter, wo er als besonders sättigende Alternative zu Brot Bekanntheit erlangte. Mit dem goldbraun gebackenen Teig stärkte man sich damals für die folgende Fastenzeit. Heute versüßt der fluffige Faschingskrapfen nicht nur Naschkatzen den kunterbunten Fasching.

Faschingskrapfen zum Nachmachen

Einen Krapfen vom Bäcker hat wohl jeder schon genossen, doch habt ihr Faschingskrapfen schon einmal selbst gemacht? Mit ein bisschen Geschick und einem guten Germteig klappt das sogar recht einfach. Wir verraten euch ein tolles Rezept, mit dem ihr fluffige Faschingskrapfen nachmachen könnt.

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel Germ (42 g)
  • 250 ml Milch
  • 60 g Butter, weich
  • 1 TL Salz
  • 4 Dotter
  • 1 Prise Zucker
  • 2 l Öl zum Ausbacken
  • 250 g Marmelade
  • 50 g Staubzucker

Zubereitung

  1. Für den Germteig eine Prise Zucker in 100 ml warmer Milch einrühren und anschließend den Germ hineinbröckeln. Nun 3 EL vom Mehl hinzufügen und alles gut verrühren.
  2. Das entstandene flüssige „Dampfl“ 30 Minuten bei Zimmertemperatur solange ruhen lassen bis die Oberfläche Risse zeigt.
  3. Dotter und den Zucker in einer Schüssel verquirlen. Die Mischung mit Mehl, Butter, Milch und Salz vermischen. Nun das Dampfl hinzugeben und alles zu einem glatten Teig kneten.
  4. Den Teig bemehlen und zugedeckt an einem warmen Ort ruhen lassen, bis er doppelt so groß ist.
  5. Aus dem fertigen Teig ca. 20 Kugeln formen, etwas flach drücken und zugedeckt mit einem Küchentuch ruhen lassen, bis sie etwa die doppelte Größe erreicht haben.
  6. Das Öl in einem Topf auf 170 °C erhitzen. Darin die Krapfen von beiden Seiten goldgelb ausbacken. Anschließend herausheben und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.
  7. Die Krapfen mithilfe eines Spritzbeutels mit Marmelade füllen und die gefüllten Krapfen vor dem Servieren mit etwas Staubzucker bestreuen.

 

BACK