DIY Müsliriegel


Knusprig süße Müsliriegel sind nicht nur bei Kindern und Sportlern beliebt. Praktisch sind die kleinen Energiespender auch als Frühstück To Go, zum Mitnehmen für Schule oder Uni oder auch als kleiner Snack für unterwegs.

In gekauften Müsliriegeln sind oft viel Fett, Zucker und andere künstliche Zutaten enthalten. Mit einem gesunden Snack haben viele von ihnen meistens sehr wenig zu tun. Wenn ihr also Lust auf einen gesunden Müsliriegel als Snack habt, solltet ihr ihn deshalb einfach selber machen. Dann wisst ihr nicht nur genau, welche Zutaten darin enthalten sind, sondern es ist auch immer nur das drinnen, was euch schmeckt.

Wir haben ein DIY Müsliriegel Grundrezept für euch, welches ihr ganz nach eurem Geschmack anpassen könnt. Bei den Zutaten sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt und ihr könnt euren ganz persönlichen Lieblingsmüsliriegel kreieren.

 

DIY Müsliriegel Grundrezept

Zutaten:
200 g Getreideflocken (z.B. Haferflocken, Dinkelflocken oder Cornflakes)
200 g Samen und/oder Nüsse (z.B. Haselnüsse, Kürbiskerne oder Sonnenblumenkerne)
200 g Trockenfrüchte (z.B. Feigen, Cranberrys oder Datteln)
2-3 El Kokosöl
2-3 El Honig
Gewürze nach Geschmack (z.B. Zimt, Vanille oder Kardamom)

Für die vegane Variante der Müsliriegel könnt ihr den Honig durch Agavendicksaft oder Ahornsirup ersetzen.

Zubereitung

  1. Das Kokosöl und den Honig zusammen in einem Topf erwärmen, bis sie zu einer flüssigen Masse geschmolzen sind. Danach die Gewürze unterrühren.
  2. Die Nüsse hacken und in einer Pfanne anrösten, bis sie goldgelb sind.
  3. Die Trockenfrüchte mit einem scharfen Messer klein schneiden und zusammen mit den Flocken und den angerösteten Nüssen in eine Schüssel geben.
  4. Nun die trockenen Zutaten in der Schüssel mit der Mischung aus Honig und Kokosöl übergießen und alles gut vermischen, bis die Zutaten klebrig sind.
  5. Anschließend ein Stück Backpapier auflegen und darauf die Müsliriegelmasse mit den Händen verteilen. Ein weiteres Stück Backpapier auf die Masse legen und die Müsliriegel gleichmäßig flach drücken.
  6. Dann die Masse für ca. 20 Minuten bei 150° (Umluft) in den Ofen geben.
  7. Die Müsliriegel abkühlen lassen und anschließend für ungefähr 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Danach mit einem Messer in die gewünschte Form schneiden.

Verpackt in einer verschließbaren Dose und im Kühlschrank aufbewahrt, bleiben die Müsliriegel längere Zeit frisch. Für unterwegs könnt ihr die Riegel einfach in eine kleine Dose packen oder in Backpapier oder Frischhaltefolie wickeln.

Zurück zur Übersicht